Impressum
Wir über uns
Die Wohnungen
Kinderfuhrpark
Die Tiere
Bei den Pferden
Katzen
Ziegen
Hasen
Unsere Umgebung
Anreise
Kontakt
Für Kindergärten
Heuernte
Hubschrauberarbeit
...in letzter Minute
Holzernte
Sauna und Whirlpool
Internet für Gäste
Vermietergeheimnisse
unsere Rehgrabenalm
Businesspaket urige
kleiner Kneippteich

Blick in den Stall.

  Die Tiere auf meinem Hof werden schon seit 1988 nicht mehr angebunden.Ich habe nicht mal 0,5 Großvieheinheiten pro Hektar. Schon früh war mir klar, das ein Streben nach immer mehr Tieren bei Weltmarktbedingungen für uns nicht machbar ist.

Nehmen wir mal den Milchkuhsektor. Die Milchbauern kämpfen für einen Milchpreis von 40 Cent pro Liter.Das wird aber nicht mehr kommen. Wenn man weiss, das die neugebauten Milchviehställe mit bis zu 35% der Baukosten bezuschusst werden, könnte kurz Neid aufkommen. Aber diese Zuschüsse bekommt der Bauer nur mit der Verpflichtung, weitere 10 Jahre lang Milch zu produzieren. Diese zwangsweise produzierte Milchmenge reicht bereits aus, um den Milchpreis am Boden zu halten. Zudem können im Ausland mangels strenger Qualitätsstandarts die landwirtschaftlichen Produkte viel billiger produziert werden.

Übrigens gab es von 1984 bis April 2015 für jeden Betrieb eine festgelegte Höchstmenge an Milch, die jährlich straffrei verkauft werden konnte. Diese Milchkontigente waren handelbar, das kg Milchquote kostete bis fast 4 Deutsche Mark in der besten Zeit kurz vor der Wende und lief im April 2015 wert- und entschädigungslos aus... 

Bauer Jakob hat die eigene Quote 1997 verkauft und mit dem Geld die urige Hütte ausgebaut, --- eine der besten betriebswirtschaftlichen  Entscheidungungen bisher!

Deshalb habe ich mich schon lange entschieden, die Tierhaltung sehr extensiv zu betreiben. Mit geringem Aufwand nur das ernten, was die Natur freiwillig wachsen lässt.

Das hat den Vorteil, das die Tiere gesund sind weil sie keine Höchstleistungen erbringen müssen.

Trotzdem ist dies natürlich kein Gnadenhof, das heisst das der bestehende Tierbestand in etwa gehalten wird, und Tiere die neu geboren worden sind -  nach einer Zeit wieder weiterverkauft werden.

 

 

Pferde und Kühe gemischt